StopUMTS Logo
how to get rid of moles 
Zoeken
   
Voorlichting
16/01/18Toon : de 'slimme' thermo
14/01/18Medical Dictionary; micro
Artikelen
14/01/18Can Cell Phones Cause Fem
14/01/18Wetenschappers binden str
12/01/18Apple: Open letter from J
12/01/18Studenten die vaker met s
08/01/18Zonnepanelen; Solar Panel
06/01/18FCC geeft vergunning voor
Berichten Nederland
14/01/18Ziek van Straling; Fotose
12/01/18Stripheldenbuurt wil geen
12/01/18Stijging aantal euthanasi
11/01/18Stijging aantal implantee
08/01/18Ruimte in de ether voor 5
Berichten België
10/01/18Vereniging ElektroHyperSe
01/12/17Belgische campus krijgt b
Berichten Internationaal
15/01/18Frankrijk pakt belabberde
12/01/18Oostenrijk: Richtlijnen v
12/01/18Frankreich verordnet Stra
09/01/18USA: CDPH Cell Phone Safe
Ervaringen | Appellen/oproepen
15/01/18Ziekmakende ervaringen me
12/01/18Soms is tinnitus geen tin
12/01/18Bijnier probleem met smar
Onderzoeken
03/01/18EMFs + Wildlife
29/12/17Radiofrequency EMFs and H
19/12/17624 wetenschappelijke
Veel gestelde vragen
13/05/17Vakantie? Witte zo
10/07/16Zeven veel gestelde vrage
Juridische informatie
01/01/18Antennebeleid op basis va
15/12/17(Persbericht) Phonegate:
08/11/17InPower Movement: Early r
Oproepen
29/11/17Raadsmarkt ZENDMASTEN &
11/11/17Cursus ‘Straling meten
29/10/17Petitie: Geen uitbreiding
Folders
10/09/17Brochures, folders, websi
29/04/16USA: Meer dan 50 tips voo
Briefwisselingen | Archief: 2008, 2005
10/07/17Brief naar de gemeente C.
14/06/17Mail naar 'De Monitor' na
Illustraties
 Algemeen
 Fotoalbum zendmasten
 Wetenschappelijke illustraties
Reduzierte Fruchtbarkeit und vermehrte Missbildungen unter Mobilfunkstrahlung    
Ga naar overzicht berichten in: Onderzoeken

Reduzierte Fruchtbarkeit und vermehrte Missbildungen unter Mobilfunkstrahlung
woensdag, 17 december 2014 - Dossier: Algemeen


Bron: www.milieuziektes.nl/Rapporten/buchner-eger-hopper-2014-umg.pdf .
umwelt·medizin·gesellschaft | 27 | 3/2014

Dokumentation aus einem landwirtschaftlichen Nutzbetrieb


Ende April 2009 wurde im niederbayerischen Landkreis Passau in ca. 300 m Entfernung zu einem Schweinezuchtbetrieb eine Mobilfunkbasisstation in Betrieb genommen. Die dadurch entstandene Hochfrequenzbelastung stieg von 1 Mikrowatt pro Quadratmeter (µW/m²) auf bis zu 1.200 µW/ m² und betrug damit maximal 1,6 % des deutschen Grenzwerts.
Zur Untersuchung der Fruchtbarkeit wurden die betriebswirtschaftlich erhobenen Daten in zwei Zeiträumen miteinander verglichen: sieben Jahre vor und drei Jahre nach Senderinstallation.
Nach Sendebeginn nahm die Fruchtbarkeit der Sauen ab. Die langjährige durchschnittliche Ferkelzahl sank von 2.908 auf 2.576 Ferkel pro Jahr, obwohl die Zahl der Muttersauen im Mittel von 133 auf 140 erhöht wurde.
Dabei verringerte sich sowohl die Anzahl der Würfe von 2,17 auf 2,09 Würfe pro Sau und Jahr, als auch die durchschnittliche Zahl der lebend geborenen Ferkel pro Wurf von 10,8 auf 9,8.
In der Folge verminderte sich die Zahl der Ferkel pro Sau und Jahr von 23,5 auf 20,6 im Vergleich der Perioden vor und nach Sendebeginn. Diese Unterschiede sind hoch signifikant.
Schon wenige Monate nach Sendebeginn kam es auf dem untersuchten Hof bei den neugeborenen Ferkeln zu einer Zunahme von Zwittern und Missbildungen im Kopf-, Bauch- und Beinbereich.
Auch das Geschlechterverhältnis von männlichen zu weiblichen Tieren änderte sich bei den neugeborenen Ferkeln hoch signifikant.
Weitere Abklärungen sind dringend erforderlich, da die erhobenen Befunde auch von erheblicher Relevanz für die menschliche Fortpflanzung sind.

Voor het volledige artikel zie bovenstaande link.
Schlüsselwörter: Mobilfunk, Basisstation, reduzierte Fruchtbarkeit, Missbildung


Ga terug naar het hoofdmenu
Afdrukken | Vragen | RSS | Disclaimer